Garantie in Gefahr: Kassenzettel auf Thermopapier verblassen schnell

Erstellt: Dienstag, 11. Oktober 2011
Kassenzettel auf thermopapier bleichen aus
Kassenzettel auf thermopapier bleichen schnell aus

Ob Fernsehgerät, Jacke oder Handwerkzeug: Die Kassenzettel hebt man meistens zunächst auf. Wenn etwas kaputt geht, kann man die Ware damit auch noch Monate später reklamieren und die Gewährleistung oder Garantie in Anspruch nehmen. Sofern der Beleg dann noch lesbar ist.

Viele Händler drucken ihre Kassenbons auf Thermopapier aus. Bei diesem Material besteht die Gefahr, dass die Schrift bereits nach einigen Wochen oder Monaten vollständig verblasst ist.

Für den Handel hat Thermopapier viele Vorteile: Die Drucker brauchen keine Farbbänder und halten lange. Aber vor allem billige Sorten "altern" sehr schnell. Im schlimmsten Fall ist die Schrift bereits nach wenigen Wochen nicht mehr lesbar. Dann ist es natürlich schwieriger nachzuweisen, wann und wo man die Ware gekauft hat. Garantieansprüche geltend zu machen wird somit sehr schwer.

Sicher lagern

Sie können selbst dafür sorgen, dass die Bons nicht so schnell verblassen. Es empfiehlt sich, das empfindliche Papier dunkel zu lagern, beispielsweise in einer Schachtel.

Die Weichmacher in Klarsichthüllen beschleunigen hingegen den Alterungsprozess. Auch die Geldbörse ist durch mögliche Gerbstoffe kein guter Aufbewahrungsort.

Sicher wieder finden

Auf der Sicheren Seite sind Sie, wenn Sie Ihre Belege einfach und schnell mit einer unseren mobilen Apps erfassen. Wir verwahren diese sicher für Sie - ohne dass diese altern könnten.

Und lange suchen müssen Sie auch nicht mehr: Die Volltextsuche hilft Ihnen in Sekunden einen Beleg wieder zu finden.