Telekom: W-LAN Router mit Sicherheitsleck

Erstellt: Samstag, 28. April 2012
Speedport W 504V
Der WLAN-Router Speedport W 504V ist von einer Schwachstelle betroffen.

Die Telekom hat bei den WLAN-Routern Speedport W 504V, Speedport W 723 Typ B und Speedport W 921V nach Sicherheitstest Schwachstellen entdeckt.

Nach Unternehmensangaben kann sich ein Angreifer, der sich innerhalb der Reichweite des Funknetzwerks aufhält,  unbefugt Zugang zu dem WLAN beschaffen. Die Telekom empfiehlt betroffenen Kunden, die WPS Funktion in dem Speedport W 504V und Speedport W 723V Typ B über die Konfigurations-Weboberfläche des Geräts zu deaktivieren, bis die fehlerbereinigte Softwareversion vorliegt. Ergänzend sollte ein neues, sicheres WLAN-Passwort vergeben werden.

Bei dem Speedport W 921V empfiehlt die Telekom die WLAN Funktion komplett auszuschalten. Nach eigenen Angaben arbeitet die Telekom an einem Firmwareupdate für die genannten Speedportmodelle. Geräte, bei denen die Funktion „Easy Support“ aktiviert ist, erhalten dieses Update automatisch, sobald es zur Verfügung steht. Sollte die Easy Support nicht aktiviert sein, empfiehlt die Telekom, regelmäßig die Firmware-Downloadseiten zu besuchen, und bei Vorliegen des Updates, dieses sofort manuell einzuspielen.

Weitere Informationen erhalten Kunden auf der Homepage des Unternehmens.

Quelle: Telekom.de

Tags:

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren