Rückrufaktion Mercedes: Mercedes GLK, E- und C-Klasse haben Probleme mit der Servolenkung

Mercedes GLK: Rückruf wegen Lenkproblemen
Mercedes GLK: Rückruf wegen Lenkproblemen

Daimler ruft seine Mercedes GLK und die E- und C-Klasse wegen Problemen mit der Servolenkung in die Werkstatt zurück.

Betroffen sind alle Fahrzeuge, die zwischen 25. Mai 2009 und 17.Februar 2010 produziert wurden.

Auslaufende Hydraulikflüssigkeit

Bei den Fahrzeugen droht Hydraulikflüssigkeit auszulaufen. Die ausfallende Unterstützung erschwert das Lenken besonders im Stand, etwa beim Ein- und Ausparken. Rollt der Wagen erstmal, sei nach Angaben des Daimler-Firmensprechers allerdings wenig von dem Defekt zu spüren.

In den USA sind rund 85.000 PKWs betroffen. Wie viele es in Deutschland, Österreich (Update, 22.10.2010: 2.543 in Osterreich) und der Schweiz sind, ist nicht bekannt.

In Deutschland sei laut Daimler das Kraftfahrtbundesamt informiert, die Halter würden demnächst angeschrieben.

Quelle: Bild.de